Kettensäge ABC: Arten, Einsatzgebiete & Kaufberatung

Lange dauert es nicht mehr, bis man wieder in der Früh den Ofen anschüren muss. Da das Holz in den letzten Jahren immer teurer wird, gehen inzwischen immer mehr Privatleute in die Wälder und fällen hier Holz selber. Dafür benötigt man eine ganze Menge an Utensilien. Eine davon ist die Kettensäge. Auf diese möchten wir in diesem Beitrag näher eingehen.

Welche Arten von Motorsägen gibt es?

Grundsätzlich lassen sich die Geräte in drei Kategorien nach ihrer Antriebsart einordnen. Es gibt also Akku-, Elektro- und Benzinkettensägen. Diese wiederum unterteilen sich in Allround-, Fäll- und Entastungssägen.

Wann sollte welche Variante eingesetzt werden?

Die meisten Privatanwender sollten zu einem Allroundmodell greifen. Mit diesen lässt sich fällen, entasten und auch noch auf Meter auf sägen. Allerdings gibt es auch einige Fälle wo eine Spezialsäge besser geeignet ist.

So sollte man bei Fällarbeiten im Starkwald ausschließlich speziell aufs Fällen ausgelegte Kettensägen benutzen. Allrounder können sich nämlich fest fressen bzw. einfach stecken bleiben. Hier gilt: Auf Nummer sicher gehen, lieber zu stark als zu schwach.

Gerade beim Entasten von längeren Bäumen, sollte man auf eine kleine, leichte Entastungssäge zurück greifen. Ansonsten kommt es nämlich schnell zu Muskelkater & Co. Die Investition in eine solche Säge lohnt sich aber nur dann, wenn mehrmals im Jahr gefällt und aufgesägt wird. Als Faustregel gilt: Wer mehr als 10 €mal im Jahr im Wald steht, sollte sich eine Entastungssäge kaufen. Der Rücken und die Gelenke werden es einem auf alle Fälle danken.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Um den Rahmen dieses Artikels nicht zu sprengen, möchten wir uns aufs Nötigste beschränken. So sollte die Säge für die späteren Arbeiten stark genug sein. Hier einen allgemeinen Wert zu definieren ist äußerst schwierig. Allerdings könnte man sagen, umso stärker das Holz, umso mehr PS benötigt die Säge.

Ebenfalls sollte man beim Kauf auf die Länge des Schwerts schauen. Wer hauptsächlich im Starkwald unterwegs ist, sollte auf Mindestlänge von 40 cm schauen. Ansonsten kommt man auch gut mit 30 cm hin.

Welche Kettensäge ist empfehlenswert?

Es gibt wirklich eine ganze Menge von guten und schlechten Motorsägen am Markt. Wir selbst haben allerdings nicht den Überblick darüber welche Kettensägen empfehlenswert sind und welche nicht. Glücklicherweise gibt es den Kettensäge Test von kettensaegetest.de Hier findet wirklich jeder, die zu sich und seinem Vorhaben passende Säge. Egal ob mit Akku-, Elektro oder Benzinmotor.

Im nächsten Artikel dieser Serie, möchten wir auf die Forstwirtschaft an sich eingehen. Wir werden über Förster, Holzfäller und ihre Geschichten berichten. Du kannst also gespannt bleiben!

Bestseller Nr. 1
Einhell Sägekettenschärfgerät GC-CS 85 E (85 W, 5500 min-1, Schleifwinkeleinstellung m. Skala, Kettenspannvorrichtung, Tiefenbegrenzung inkl. Schleifscheibe)
  • Die preiswerte Alternative: Sägeketten schärfen statt wegwerfen!
  • Drehbare Skala zur präzisen Schleifwinkeleinstellung und Kettenspannvorrichtung
  • Tiefenbegrenzung zum Schutz der Kette
Bestseller Nr. 2
Bosch Akku Säge EasyCut 12 (1 Akku, NanoBlade Technologie, 12 Volt System, im Koffer) + Laser Entfernungsmesser Zamo (3. Generation, Messbereich: 0,15 - 20,00 m, Karton)
  • Die Bosch NanoBlade-Säge Easy Cut 12 - sägen so einfach wie nie zuvor
  • Genaues und einfaches Messen bis zu 20 m mit dem Zamo Lasermessgerät
Bestseller Nr. 3
GREENCUT Kettensäge Benzinsäge Motorsäge 62CM³ 3,8PS Sägeblatt 20"leistungsstark
  • Motorsäge zum Fällen und Beschneiden mit Benzinmotor mit einem Blatt von 50 cm.
  • Er ist mit einem leistungsstarken 62ccm 2-Takt-Benzinmotor ausgestattet, der 3,8 PS leistet und sich durch seine konstante und effiziente Leistung dank des magnetisch gerippten Lenkrads auszeichnet, das für eine bessere Kühlung sorgt.
  • Die einstellbare automatische Ölpumpe sorgt für eine konstante Schmierung von Schiene und Kette. Easy-Start ist einfach und zuverlässig, mit Kaltstarthilfe.
Bestseller Nr. 4
Einhell Akku-Kettensäge GE-LC 36/35 Li-Solo Power X-Change + Einhell 4512083 2X 3,0Ah & Twincharger PXC-Starter-Kit
  • Angetrieben wird die Kettensäge mit Akku durch einen Einhell Brushless Motor: Dieser bringt mehr Leistung und hat eine längere Laufzeit als ein herkömmlicher Kohlebürsten-Motor, da der Verschleiß durch mechanischen Abrieb entfällt.
  • Die Akku-Kettensäge vereint die Schärfe des 350 mm langen OREGON-Qualitätsschwertes und der Qualitätskette mit der kabellosen Freiheit eines Akku-Geräts. Die Ketten der Säge schneidet sich mit 15 Metern/Sekunde durch Garten-, Bau- und Werkshölzer.
  • Das Anziehen der Kettenspannung sowie der Kettenwechsel erfolgen vollkommen werkzeuglos. Durch die große Öl-Einfüllöffnung lässt sich bequem Schmierstoff (115 ml) nachfüllen, die Kettenschmierung erfolgt automatisch.
Bestseller Nr. 5
Einhell Elektro Kettensäge GH-EC 2040 (2000 Watt, 375 mm Schnittlänge, Oregon Kette und Qualitätsschwert, Rückschlagschutz und Kettenfangbolzen)
  • Leistungsstarke, kompakte 2000 Watt Elektro Kettensäge mit ergonomischem Handgriff für Sägearbeiten im Garten
  • Rückschlagschutz, stabiler Metall-Krallenanschlag und Kettenfangbolzen für größtmögliche Bedien- und Arbeitssicherheit
  • Robustes und langlebiges Metallgetriebe für optimale Kraftübertragung

Die auf dieser Seite angezeigten Preise werden alle 24 Stunden aktualisiert. Zuzüglich zum Artikelpreis müssen gebenenfalls noch Versandkosten bezahlt werden.